Navigieren / suchen

Beitragseinreichungen

Richtlinien für Autor/innen

Wissenschaftliche Aufsätze, die zur thematischen Ausrichtung der Zeitschrift passen, sollten  ca. 30‘000 bis 40‘000 Anschläge (inkl. Leerschläge), also etwa 20 Seiten umfassen. Praktisch ausgerichtete Aufsätze können auch deutlich kürzer sein. Bei den eingereichten Artikeln (in Deutsch oder Englisch) soll es sich um Originalbeiträge bzw. Erstveröffentlichungen handeln. Die Rechte bleiben bei den Autorinnen und Autoren und die etwaige Veröffentlichung erfolgt unter der Creative Commons Lizenz.

  • Ein Abstract von 150–200 Wörtern ist wünschenswert und fasst die zentralen Aussagen und Ergebnisse kurz zusammen.
  • Über die definitive Annahme eines Beitrages entscheiden die Gutachten durch Mitglieder der Redaktion und Experten.
  • Für eingeforderte Überarbeitungen wird eine Regelfrist von maximal 2 Monaten eingeräumt.
  • Die Einreichung der Texte ist über diese Plattform organisiert. Texte können auch in einem geeigneten Bearbeitungsformat auch per E-Mail, nach vorheriger Absprache mit der Redaktion eingereicht werden.
  • Bilddateien und Grafiken sind den elektronischen Manuskripten immer auch separat (z. B. als JPG oder GIF) und in ausreichender Auflösung mitzuliefern. Die Abklärung der Bildrechte liegt in der Verantwortung der Verfasser/innen.

Gestaltung des Manuskripts

  • Fliesstext (Standard/Normal) Schriftart Calibri, Größe 12, Blocksatz, 1 ½ Zeilen Abstand.
  • Keine Einrückungen, in der Regel keine Leerzeilen zwischen Abschnitten.
  • Längere Blockzitate können eingerückt und durch Leerzeilen vorher und nachher
  • hervorgehoben werden. In diesem Fall kann auf Anführungszeichen verzichtet werden.
  • Bei Überschriften und Zwischentiteln kann in der Regel auf eine Nummerierung verzichtet  werden.  Bis  zu  drei  Gliederungsebenen  lassen  sich  typografisch  wie folgt darstellen:
  1. Gliederungsebene: Fett (entspricht: 1., 2. etc.)
  2. Gliederungsebene: Kursiv (entspricht: 1.1, 1.2 etc.)
  3. Gliederungsebene: Normal mit Spiegelstrich (entspricht 2.1.1, 2.1.2 etc.)

Rechtschreibung

  • Grundsätzlich nach Duden, neue Rechtschreibregeln (2006).
  • Weibliche Formen: z. B. Lehrer/innen (also nicht «SchülerInnen» oder «Schüler/inn/en», «den Schüler(inne)n» u. Ä.)

Quellenangaben / Referenzen

Die  Zeitschrift  JEX  richtet  sich nicht einer bestimmten Zitierweise, achtet aber auf Kohärenz innerhalb eines Artikels. Wünschenswert sind die in den Sozialwissenschaften verbreiteten Richtlinien, z.B.  Chicago Manual of Style, Havard Style oder APA 5th.

Zitate und Quellen im Text

  • Zitate im Text sind durch Anführungszeichen zu kennzeichnen. Längere Zitate (5und mehr Zeilen) werden als Blockzitat (eingerückt) und ohne Anführungszeichen gesetzt.
  • Quellenangaben in Klammern (mit Namen des Autors, Erscheinungsjahr und Seitenangabe) verweisen auf das Literaturverzeichnis am Schluss des Aufsatzes. Titel eigenständiger  Publikationen  (Bücher,  Zeitschriften,  Filme,  Fernsehsendungen, Computerspiele, Websites etc.) sind kursiv zu setzen. Verweise auf Teile von eigenständigen Publikationen wie Aufsatztitel, Beiträge in Sammelpublikationen, Buchkapitel, Sendebeiträge, Webseiten etc. werden in Anführungszeichen gesetzt.

Literaturverzeichnis

  • Das Literaturverzeichnis führt alle im Text erwähnten Quellen auf.
  • Bitte beachten: Vornamen von Autorinnen und Autoren sind immer auszuschreiben, neben dem Erscheinungsort ist auch der Verlag zu nennen.

Copyright-Vermerk

Autor/innen, die in dieser Zeitschrift publizieren möchten, stimmen den folgenden Bedingungen zu:

  • Creative Commons CC BY-NC-ND
  • Namensnennung-Nicht Kommerziell-Keine Bearbeitung 

Erlaubt sind lediglich Download und Weiterverteilung des Werkes/Inhaltes unter Nennung Ihres Namens, jedoch keinerlei Bearbeitung oder kommerzielle Nutzung. Die Veröffentlichung ist unentgeltlich.

Abbildungen und Tabellen

Abbildungen (Fotos, Diagramme, Zeichnungen, Skizzen) sind als JPG-Dateien (300dpi, Originalgröße) zu senden. Die fortlaufende Nummerierung, die Platzierung und der Abbildungstext bzw. -titel sind im Manuskript zu vermerken. Tabellen sind als Wordtabelle abzuspeichern. Sie können entweder direkt im Text enthalten sein oder unter Angabe der erwünschten Platzierung als eigenes Dokument beigefügt werden.

Angaben zum Autor bzw. zur Autorin

Die Angaben zum Autor bzw. zur Autorin stehen am Ende des Manuskripts und beinhalten den Akademischen Grad oder Forschungsschwerpunkt, Vor- und Zuname, Anschrift*. Eine kurze Beschreibung der derzeitigen Tätigkeit ist ebenfalls beizufügen. Bei mehreren Autoren bzw. Autorinnen ist ein federführender Autor bzw. Autorin anzugeben. Der Umfang der Angaben zu den Autoren und Autorinnen ist mit 300 Zeichen inclusive Leerzeichen begrenzt.

Schutz persönlicher Daten

Die mit der Zusendung übermittelten Daten werden zu redaktionellen Zwecken temporär gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Bei Bedarf kann Auskunft über den Datensatz durch den Berechtigten erteilt und die Löschung reklamiert werden. Alle geäußerten Meinungen in Artikeln des JEX sind ausdrücklich und ausschließlich die Meinung der Autoren und nicht des Herausgebers. Alle Artikel sind gemäß Creative Commons Lizenz veröffentlicht und unterliegen den entsprechenden Richtlinien für Weiterverwertung.

Hinweis

*Nur im Falle einer institutionellen Anbindung.

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.